Zwischen dem was wir sind und dem was wir sein möchten, klafft manchmal eine große Lücke. Fühlen wir uns deswegen dauerhaft unwohl, macht es Sinn, die eigenen Vorstellungen genauer zu betrachten und vor allem sich dafür Zeit zu nehmen.

Was steckt genau hinter meinen Wünschen?

Manchmal dauert es eine Weile, bis wir spüren, was für uns Bedeutung hat und welche Widerstände uns hindern, aktiv zu werden. Ist es zum Beispiel im kommenden Jahr nur „ganz nett“ beruflich eine Auszeit zu nehmen, oder brauche ich die Zeit dringend für meine Gesundheit? Oder: Wie wichtig ist für mich eine Beförderung und die damit verbundenen Veränderungen?

Die Formel, die uns risikofrei und leicht unsere Wünsche garantiert, kenne ich nicht. Obwohl es zahlreiche vielversprechende Angebote gibt, die uns suggerieren: Ich bin erfolgreich. Du kannst es auch schaffen, wenn du mein Produkt XY kaufst. Sicherlich helfen SMARTe Zielvorgaben (Specific, Measurable, Achievable, Realistic, Time framed), die eigenen Wünsche greifbar zu machen. Doch damit stehen wir erst am Anfang.

[pullquote2 quotes=“true“ align=“center“ variation=“orange“ cite=“Gustave Flaubert“]Der Erfolg ist eine Folgeerscheinung, niemals darf er zum Ziel werden.[/pullquote2]

Setzen wir unsere Hoffnung nicht ausschließlich auf die Kraft der positiven Gedanken, sind aus meiner Sicht vor allem die persönlichen Fähigkeiten ausschlaggebend, um unseren Herzensangelegenheiten näher zu kommen. Und die sind zum Glück erlernbar …

Ausdauer

Ziele zu erreichen, ist vor allem eine Frage der Kondition. Wir überschätzen leicht, was an einem Tag zu schaffen ist. Doch stecken wir den Zeitrahmen weiter, ist viel möglich. In meinem Monat, in einem Jahr oder in 5 Jahren kann ich eine Menge bewegen. Mit Hauruck Aktionen dagegen kommt man in der Regel nicht weit. Sobald Fortschritte auf sich warten lassen, macht sich schnell Frust breit.

Fokus

Was bedeutet Ihnen wirklich etwas? Beschränken wir uns auf wenige, grundlegende Ziele, steigen die Erfolgschancen rapide. An einem Tag sind mehr als 2 wichtige Anliegen auf Dauer kaum zu realisieren. Mehr Zeit und Energie stehen uns in der Regel nicht zur Verfügung. Auch was unser Leben angeht, sind wir gut beraten, höchstens 3 große Ziele (persönlich, privat, beruflich) anzugehen.

Aufgrund der vielen Möglichkeiten heutzutage fällt es immer schwerer, sich auf wenige Dinge zu konzentrieren. Stets sitzt die Angst im Nacken, etwas zu verpassen. Auf der anderen Seite sind Abstriche sowieso unabdingbar, da wir bei dem umfangreichen Angebot nicht alles mitbekommen können.

Entspannung

Erfolg resultiert aus dem Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung. Intensive Arbeit bedarf Zeiten der Regeneration. Ein Langstreckenläufer kann höchstens kurze Zwischenspurts einlegen. Ein dauerhaft zu hohes Tempo zwingt ihn zum vorzeitigen Aufgeben.

Kreativität

Kreativität liefert wertvolle Hinweise. Vielleicht sind ganz andere Lösungen möglich, als ich glaube. Deswegen ist es wichtig, sich „Spielräume“ zu gönnen. Erwartungen lassen uns nur bestimmte Dinge sehen. Wir laufen schnell an Möglichkeiten vorbei, sobald wir ausschließlich unser Ziel vor Augen haben. Und es gibt oftmals mehrere Wege, die zum Erfolg führen.

Motivation

Je klarer die eigene Motivation ist, desto leichter meistern wir Turbulenzen. Ist uns dagegen vor allem Anerkennung wichtig, geht leicht der eigentliche Sinn der Reise verloren. Lesen Sie dazu auch den sehr guten Artikel von Tim Schlenzig von myMONK – [fancy_link link=“http://mymonk.de/applaus/“ target=“blank“ variation=“black“]Applaus[/fancy_link]

Klarheit

Ich habe lange gebraucht, um zu spüren, was meine Ziele sind. Es gibt viele spannende Vorhaben im Leben oder Wünsche die andere Menschen begeistern. Doch darum geht es nicht. Die Frage lautet: Was ist mir wichtig?

Was vermittelt dauerhafte Freude?

Ziele entwickeln oftmals eine starke Sogwirkung. Sie geben unserem Handeln und unserer Aufmerksamkeit eine Richtung. Deswegen denke ich, macht es Sinn ein Ziel zu haben, auf das man sich zubewegt.

Dauerhaftes Glück habe ich allerdings bislang nur in 3 Bereichen gefunden: Persönliche Weiterentwicklung, neue Fähigkeiten erwerben und Kontakt mit Menschen. Wenn ein Ziel diese Dinge nicht berührt, verzichte ich mittlerweile auf den Start.

Was begeistert Sie?

Wofür möchten Sie Ihre kostbare Zeit investieren?

Was berührt Ihr Herz?