Thema des Buches

Warum zählen Depressionen zu den am meisten verbreiteten psychischen Erkrankungen? Warum ist es so unglaublich schwer, Lethargie, Gefühle von Unzulänglichkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und sich im Kreis drehende negative Gedanken zu behandeln? Warum wird man diese Symptome nicht einfach wieder los? Was kann man als Betroffene/r tun, um wieder vollständig zu genesen?

Wer diese Fragen beantworten und damit seine Depression verstehen möchte, muss zunächst verstehen, wie sein Gehirn funktioniert. Margaret Wehrenberg präsentiert die neuesten Erkenntnisse der Neurowissenschaften auf leserfreundliche Weise und legt ein Handbuch vor, das Ihnen hilft, mit der Depression umzugehen und Wege zu mehr Lebensqualität zu finden.
 

Autorin

Dr. Margaret Wehrenberg ist Expertin für die Behandlung von Ängsten und Depressionen, wobei ihr besonderes Interesse der Neurobiologie psychischer Störungen gilt. Als Psychotherapeutin arbeitet sie in eigener Praxis. Ihre Fachvorträge im Rahmen von Weiterbildungsveranstaltungen erfreuen sich großer Beliebtheit. www.margaretwehrenberg.com
 
[five_sixth]
Techniken zur Bewältigung von Depressionen Erschienen am 17.07.2013 im Junfermann Verlag
280 Seiten, Kartoniert, ISBN: 978-3-87387-845-7
 
Junfermann Verlag – Partnerlink
[/five_sixth]
[one_sixth_last]
[/one_sixth_last]
 

Einschätzung

Eine Depression verändert das Leben grundlegend. Wir fühlen uns zunehmend kraftloser und sinnentleert. Problematisch ist vor allem die Ungewissheit. Wann bin ich wieder gesund? In einem Monat? In einem Jahr? In 3 Jahren? Diese Unsicherheit ist für alle Beteiligten nur schwer auszuhalten.

Der Krankheitsverlauf wird von den Betroffenen zu Anfang kaum wahrgenommen. Man fühlt sich halt nicht so gut, irgendwie ein bisschen schwach. Ich werde halt mal ein paar Tage richtig ausschlafen und dann wird das schon wieder. Doch damit ist es nicht getan. Die Depression zu erkennen und anzunehmen, sind zwei ganz wichtige Schritte auf dem persönlichen Weg der Genesung.

Dr. Margaret Wehrenberg hat aus meiner Sicht ein hervorragendes Buch geschrieben. Sie beschreibt die einzelnen Arten der Depression und bietet 10 Techniken an, um einen Weg aus der Dunkelheit zu finden. Die vorgestellten Techniken sind recht unkompliziert und können selbstständig ausgeführt werden. Sie sind jedoch kein Ersatz für eine psychotherapeutische Behandlung. Besonders die zahlreichen Fallbeispiele sprechen mich an. Manchmal ist es halt leichter, in anderen das eigene Verhalten zu erkennen.

Die „Techniken zur Bewältigung von Depressionen“ ist als Informations- und Arbeitsbuch zu verstehen, denn die Techniken müssen natürlich geübt werden, bevor sie Wirkung im Alltag zeigen.

Technik Nr.1 – Auslöser erkennen und anders auf sie reagieren
Technik Nr.2 – Dort ansetzen, wo man schon ist
Technik Nr.3 – Cool down Burnout
Technik Nr.4 – In Schwung kommen
Technik Nr.5 – Raus aus der Isolation
Technik Nr.6 – Die richtige Balance finden
Technik Nr.7 – Destruktiven Verhaltensweisen vorbeugen
Technik Nr.8 – Neue Perspektiven gewinnen
Technik Nr.9 – Flexibler werden
Technik Nr.10 – Lernen aus dem Vollen zu leben